Kontakt

 
Rechtsanwalt
Wolfgang Egle

Marktplatz 8
89134 Blaustein
 
Telefon: 07304 - 7030
Fax: 07304 - 42304
 
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Rechtsanwalt Wolfgang Egle

 

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite.

 

Wichtige Informationen für Mandanten:

Der Gang zum Anwalt fällt schwer. Angefangen mit der Unsicherheit über die Rechte und Pflichten, die Ihnen als Mandant/in zustehen bis zur bangen Frage, welche Kosten auf Sie zukommen.

Zu einem Erstgespräch erwartet Sie folgendes:

  1. Aufklärung darüber, welche Gebühren dem Rechtsanwalt zustehen.

Zentrale Vorschrift ist das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, das Sie auch als App auf Ihren Laptop oder Handy herunterladen können. Unsere Gebühren sind also gesetzlich festgelegt. Im Zivilrecht und Verwaltungsrecht hängen Sie vom Streitwert ab. Im Sozialrecht sowie Strafrecht gibt das Gesetz Rahmengebühren vor. Die Höhe des Streitwerts ermittelt sich aus dem Gesetz. Aus diesem Streitwert lassen sich die Gebühren des Anwalts für seine jeweiligen Tätigkeiten sowie entstehende Gerichtskosten ermitteln. Sind Sie wirtschaftlich nicht in der Lage, die Kosten einer Beratung oder eines Prozesses zu tragen, haben Sie ein gesetzliches Anrecht auf Beratungs- und für den Prozessfall auf Prozesskostenbeihilfe. Ändern sich Ihre Einkommensverhältnisse, kann die Staatskasse die übernommenen Gebühren von Ihnen zurückverlangen. Abklärung, ob für Ihre Angelegenheit eine Rechtsschutzversicherung eintrittspflichtig ist.

  1. Ermittlung des Sachverhalts. Sie schildern Ihr Problem. In der Regel diktiere ich in Ihrer Anwesenheit den Sachverhalt, damit Sie überprüfen können, ob alle Aspekte erfasst sind.

  2. Anschließend kläre ich Sie auf, - falls erforderlich- welche Unterlagen beizubringen sind, um eine rechtliche Einschätzung Ihres Falles vorzunehmen.

  3. Sie werden über die Rechtslage aufgeklärt, d.h. welche Rechte und Pflichten Ihnen bei dem ermittelten Sachverhalt zustehen.

  4. Der Ausgang eines Prozesses hängt oft wesentlich davon ab, ob Sie auch in der Lage sind, den von Ihnen vorgetragenen Sachverhalt im Prozess zu beweisen. Sie werden darüber aufgeklärt, wer im Prozessfall die Beweislast trägt.

  5. Zuletzt werden Sie über die Erfolgsaussichten des weiteren Vorgehens und das damit zusammenhängende Prozessrisiko aufgeklärt.

  6. Jeder weitere Schritt wird mit Ihnen abgestimmt.   

  

Bitte beachten Sie auch die Informationen im reichhaltigen Infocenter. Dazu wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen.